Die schönsten Schlösser Österreichs

Überall in Österreich scheint es Paläste, Burgen, Forts und Ruinen zu geben. Alle diese Gebäude haben eine interessante Geschichte zu erzählen, und es ist ziemlich unmöglich, sie bei einem Besuch in Österreich nicht zu besuchen – ein Land voller Kultur und Geschichte. Erkunden Sie mit uns die schönsten Schlösser Österreichs.

Schloss Schönbrunn

Ursprünglich sollte ein prächtiges Jagdschloss für den Thronfolger Joseph I. gebaut werden. 1743, unter der Herrschaft von Kaiserin Maria Theresia, wurden das Schloss und sein Park erweitert und in die heutige Form umgebaut. Zwischen Mitte des 18. Jahrhunderts und dem Ersten Weltkrieg war Schloss Schönbrunn die Sommerresidenz der österreichischen Kaiserfamilie und das politische Zentrum eines Reiches in den heißen Monaten. Es ist das größte Schloss Österreichs und seit 1996 ein UNESCO-Weltkulturerbe. Heute dient es wegen seines schönen Parks als Urlaubsziel für die Einwohner Wiens und als Touristenattraktion. Jedes Jahr finden hier die schönen Oster- und Weihnachtsmärkte statt.

Möchten Sie Schloss Schönbrunn besuchen, dann können sie unterschiedliche Rundgänge buchen Die zwei meist betuchtesten sind:

  • die Imperial Tour – 22 Zimmer, 30-40 Minuten – Diese Tour gibt Ihnen einen Einblick in die verschiedenen Stilepochen der kaiserlichen Monarchie und das Leben der Schlossbewohner. Sie werden die Staatsgemächer und privaten Wohnungen von Franz Joseph und Sisi sehen. Besuchen Sie die Wohnungen von Kaiser Franz Joseph und seiner Frau Elisabeth und besichtigen Sie die Rokoko-Prunkräume des Schlosses. Auf dieser Tour von 22 Zimmern erleben Sie die luxuriöse Pracht der Großen Galerie, das exotische Flair der chinesischen Kabinette sowie den erstaunlich bescheidenen Stil der Dekoration in der Privatsuite von Kaiser Franz Joseph. Im Gelben Salon befindet sich ein kostbarer Sekretär – das einzige Objekt in Schönbrunn, das der Königin Marie Antoinette aus Frankreich gehörte, die 1793 guillotiniert wurde. Für diese Tour werden keine Führungen angeboten. Sie können die kaiserlichen Räume auf eigene Faust mit einem kostenlosen Audioguide / Tourbeschreibung erkunden.
  • die Große Tour – 40 Zimmer, 50-60 Minuten – Neben den Prunkräumen und Privaträumen des kaiserlichen Paares sehen Sie auch die wertvollen Innenräume aus der Zeit Maria Theresias aus dem 18. Jahrhundert. Die Grand Tour: Vierzig Räume und vierzig faszinierende Geschichten aus drei Jahrhunderten. Auf der Grand Tour geht es weiter durch das Feketin Zimmer, das später wegen seiner kostbaren Palisandertäfelung in den Millionen Raum umbenannt wurde. Sie werden auch den imposanten Gobelin-Salon mit seinen exquisiten Brüsseler Wandteppichen und den Vieux-Laque-Saal sehen, der nach dem Tod von Kaiser Franz I. Stephan zu einem Gedenkraum umgestaltet wurde. Sie können die kaiserlichen Räume mit einer Führung (gegen Aufpreis) oder mit einer kostenlosen Tourbeschreibung / Audioguide erkunden.

Öffnungszeiten 1. April bis 30. Juni – 8.00 bis 17.30 Uhr – Der Ticketverkauf beginnt um 8 Uhr
Tipp: Buchen Sie die Tickets online, um Warteschlangen an den Ticketschaltern zu vermeiden! Sichern Sie sich Ihr Ticket!

Schloss Ort – Gmunden

Das Schloss wurde zum ersten Mal im Jahr 909 urkundlich erwähnt und gehört damit zu den ältesten Gebäuden im Salzkammergut. Der erste Besitzer von Schloss Ort war Hartnidus von Ort (der im Jahr 1080 eine Burg auf dem Gelände gründete), aber 1483 wurde es Eigentum der Familie Habsburg. Es hat dann regelmäßig die Besitzer gewechselt, und heute ist es Eigentum der Stadt. Heute finden Sie hier eine Schule für Land- und Forstwirtschaft, ein Restaurant und ein Souvenirgeschäft. Von 1996 bis 2004 war es der Hauptstandort der beliebten österreichischen Fernsehserie Schlosshotel Orth. Manchmal gibt es verschiedene Veranstaltungen, wie Konzerte und Lesungen, und es ist auch ein beliebter Ort für Hochzeiten. Das Schloss liegt malerisch auf einer winzigen Insel im Traunsee.

Riegersburg

Es wird gesagt, dass Riegersburg eine der stärksten Festungen im Abendland ist. In all diesen Jahrhunderten wurde es nie erobert und heute ist es ein beliebter Ort für Touristen und Einheimische. Heute ist es einfacher, das Fort zu erreichen, und der Aufstieg ist wie ein Abenteuer. Die Wände mit ihren Schießscharten erzählen die Geschichte der Vergangenheit des Schlosses, während Sie der Riegersburg immer näher kommen. Es ist der perfekte Ort für alle, die sich für historische Führungen, Mythen und Legenden von Hexen und Raubvögeln interessieren.

Burg Kreuzenstein

Aufgrund seiner Lage, nahe der Hauptstadt Wien und der Donau, und an einem Punkt, der auf einer Anhöhe im Wald liegt, hatte diese Burg ein sehr mächtiges Wehrsystem. Auch viele Filme wurden hier gedreht, wie die drei Musketiere (1993) und Season Of The Witch (2011) mit Nicholas Cage. Heute ist das Schloss ein beliebtes Ziel für Wiener und Touristen gleichermaßen. Die Burg Kreuzenstein hat ein interessantes Museum und eine Adlerstation mit spektakulären Shows.

Schloss Esterházy – Eisenstadt

Im Jahr 1647 gelangte die Familie Esterházy in den Besitz des Schlosses Esterházy, das damals eine ziemlich alte Burg war. Es ist immer noch Eigentum der Familie und eine beliebte Touristenattraktion im östlichsten Bundesland Österreichs. Der berühmteste Raum des Palastes ist der historische Bankettsaal, der Haydn Hall genannt wird. Joseph Haydn arbeitete im 18. Jahrhundert dreißig Jahre lang als Dirigent der fürstlichen Familie. Und heutzutage gibt es auch das Haydn Festival, ein schönes Festival klassischer Musik.

Hofburg – Wien

Bis 1918 war das Schloss das politische Zentrum der österreichischen Monarchie und liegt in der Hauptstadt Wien. Es war der Ort, an dem sich der Wiener Kongress traf und immer noch das Zentrum für politische Geschäfte und der offizielle Sitz des Präsidenten der Republik Österreich ist. Es gibt mehrere Gebäude, die die Hofburg bilden, nicht nur das Haus des Präsidenten, sondern auch kulturelle Einrichtungen. Die Spanische Hofreitschule, die Hofschule für ihre Pferde, ist ein weltweit bekanntes Beispiel oder die Österreichische Nationalbibliothek.